Naturwissenschaftliche Arbeitsweisen

Naturwissenschaftliche Methoden sind durchaus auch in den unteren Klassen wichtig. Ausgehend von der sinnlichen, spielerischen und erkundenden Wahrnehmung ermöglichen sie ein gezieltes Hinterfragen von Natur- und Alltagsphänomen und helfen dabei, eine Vorstellung und ein Verständnis ökologischer Zusammenhänge zu entwickeln.

Umweltdetektive sammeln Erfahrungen mit diesen Arbeitsweisen: 

block

  • Experimente entwickeln, durchführen und dokumentieren
  • kartieren
  • recherchieren im Internet
  • Sammlungen erstellen, ordnen und strukturieren
  • Resultate festhalten, präsentieren, austauschen und veröffentlichen
  • etc.

Lernort Kiesgrube

Der FSKB - Fachverband der Schweizerischen Kies- und Betonindustrie - organisiert für Schulklassen Führungen und Arbeitseinsätze in Kiesgruben in der ganzen Schweiz (auch Kt. Solothurn). Für Schulen ist diese Dienstleistung kostenlos. Informationen und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 031 326 26 26.

Zusätzliche Informationen auf dem Internet: