Naturwissenschaftliche Arbeitsweisen

Naturwissenschaftliche Methoden sind durchaus auch in den unteren Klassen wichtig. Ausgehend von der sinnlichen, spielerischen und erkundenden Wahrnehmung ermöglichen sie ein gezieltes Hinterfragen von Natur- und Alltagsphänomen und helfen dabei, eine Vorstellung und ein Verständnis ökologischer Zusammenhänge zu entwickeln.

Umweltdetektive sammeln Erfahrungen mit diesen Arbeitsweisen: 

block

  • Experimente entwickeln, durchführen und dokumentieren
  • kartieren
  • recherchieren im Internet
  • Sammlungen erstellen, ordnen und strukturieren
  • Resultate festhalten, präsentieren, austauschen und veröffentlichen
  • etc.

Lernort Naturmuseum

Ein Naturmuseum ist ein spannender, vielfältiger Lernort für Schulklassen.

Die Museumspädagogik unterstützt mit ihren Dienstleistungen Lehrpersonen, damit sie die Klassen auf das Ausstellungsthema einstimmen, den Museumsbesuch optimal durchführen oder das Thema im Unterricht  vertiefen können.


Einige Beispiele:
• Einführung zu den Sonderausstellungen für Lehrkräfte
• Ausstellungskoffer zu den Sonderausstellungen zum Gebrauch im Museum
• Broschüren für Lehrkräfte zu  Sonderausstellungen und weiteren Themen

Informationen zu den Naturmuseen in der Region Solothurn: